Guatemala

Die Republik Guatemala ist mit einer Fläche von 121.000 km² zwar nur 1/3 so groß wie Deutschland, dafür aber der zweitgrößte Staat Zentralamerikas. Das nordöstliche Tiefland, El Petén, ist mit tropischem Regenwald überzogen, während das Hochland mit mehr als 30 Vulkanen, darunter der größte Mittelamerikas Vulkan Tajumulco (4.220 m) das Zentrum Guatemalas bildet. Daran schließt sich der flache und fruchtbare Küstenstreifen am Pazifik mit feuchttropischem Klima an. Guatemala war von 1960 bis 1996 Schauplatz eines Bürgerkrieges, dem über 200.000 Menschen zum Opfer fielen. 1 Million Menschen flohen ins Ausland. Von den ca. 12 Millionen Einwohner Guatemalas leben rund drei Millionen in der Hauptstadt Guatemala-Stadt. Das offizielle Zahlungsmittel ist der Quetzal, benannt nach dem Wappenvogel Guatemalas.

Die Hauptverbindungsstrassen des Landes sind in einem ausgezeichneten Zustand, Nebenstrassen variieren von gut bis unpassierbar mit einen Camper. Touristische Höhepunkte des Landes sind der Lago de Atitlán, die alte Hauptstadt Antigua Guatemala und die antike Mayastadt Tikal.